Datenschutz2022-04-19T14:58:37+02:00

Datenschutz und
Datensicherheit bei APPRENTIO.

Mit Sicherheit eine gute Entscheidung.
Ab 20 € pro Monat.

Live-Demo

Datenschutz und
Datensicherheit bei
APPRENTIO.

Mit Sicherheit eine gute Entscheidung.
Ab 20 € pro Monat.

Live-Demo

Infos zu Datenschutz und IT-Sicherheit

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Downloads / Links

Ansprechpartner:innen

Datenschutz und IT-Sicherheit

Datenschutz und Informationssicherheit sind zentraler Bestandteil von APPRENTIO. Das ist kein Marketing Bla-Bla, sondern gelebte Realität.

Der Schutz deiner Daten und dein Vertrauen sind uns sehr wichtig. Schließlich haben wir selbst im Team auch keine Lust auf Anbieter, die sorglos mit unseren Daten umgehen. Und wir möchten, dass du dich mit APPRENTIO wohlfühlst.

Darum haben wir technische und organisatorische Maßnahmen implementiert, die die Sicherheit der Verarbeitung deiner Daten gewährleisten. Das wird im Rahmen unserer eigenen Zertifizierung gemäß der Norm ISO/IEC 27001:2013 und und in Zusammenarbeit mit unserer externen Datenschutzbeauftragten regelmäßig überprüft.

APPRENTIO erfüllt alle Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung und ist als Organisation sowie als Software datenschutzkonform gemäß EU-DSGVO. Das gilt grundsätzliche für alle Versionen!

ISO 27001:2013 zertifiziert
Datenschutz, Datensicherheit
ISO 27001:2013 zertifiziert

Sichere Anmeldung

APPRENTIO ermöglicht mehrere Authentifizierungsmethoden, mit denen du dich anmelden kannst. Nutze für deine Nutzer:innen die integrierte 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) oder den Single Sign On (SSO). In den Einstellungen kannst du für deine Organisation selbst festlegen, ob alle Nutzer:innen eine der Optionen verpflichtend nutzen müssen.

Näheres dazu findest du in unserer Knowledge-Base.

Datenschutz-
Einstellungen

Privatsphäre-
Einstellungen

Rollen- und
Berechtigungen

Privacy-by-Default
Privacy-by-Design

Deine Privatsphäre

Grundsätzlich basiert APPRENTIO auf den Entwicklungsprinzipien „Privacy-by-Default“ und „Privacy-by-Design„. Das bedeutet, dass möglichst wenig Daten erhoben werden müssen, um mit dem digitalen Ausbildungsmanagement arbeiten zu können. Zudem sind die Berechtigungen für Personen in den Grundeinstellungen sehr restriktiv eingestellt.

Du kannst dann mit deinem Team entscheiden, wie ihr APPRENTIO nutzen möchtet. Dazu steht euch ein Rollen- und kontextbezogenes Berechtigungssystem zur Verfügung. Viele Privatsphäre-Einstellungen für Nutzer:innen sorgen dafür, dass du eure Compliance-Richtlinien und Abstimmungen mit dem Betriebsrat in deinem APPRENTIO selbständig abbilden kannst.

Näheres dazu findest du in unserer Knowledge-Base.

Datenschutz-
Management

Informationssicherheits-
Management

Qualitäts-
Management

Nachhaltigkeit-
Management

Komplett DSGVO-konform

Mit APPRENTIO setzt du auf ein DSGVO-konformes Ausbildungsmanagement in deiner Organisation. Wir halten uns streng an alle Datenschutzrichtlinien und Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung.

Darüber hinaus kannst du APPRENTIO so einstellen, dass du eure Compliance-Vorgaben und Abstimmungen mit dem Betriebsrat bzw. Personalrat jederzeit einhältst. Jetzt und in Zukunft.

Näheres dazu findest du in unserer Knowledge-Base.

ISAE 3402
Certified Data Center

ISO 50001
Certified Data Center

ISAE 27001
Certified Data Center

ISO 9001
Certified Data Center

Sichere Infrastruktur

APPRENTIO wird in einem der sichersten Tier 3+ Rechenzentren Europas gehostet. Das steht in Frankfurt am Main, ist nach ISO 27001, PCI DSS und ISAE 3402 zertifiziert und läuft mit Ökostrom.

Deine Daten liegen nur dort. Wir geben diese auch nicht weiter. Niemals. Hohe Sicherheitsanforderungen an die IT-Infrastruktur, die Soft- und Hardware und das Team sowie ein integriertes Datenschutz-Managementsystem gehören zu unserem Tagesgeschäft.

Mehr dazu erfährst du in unserer Knowledge Base.

ISO 27001 zertifiziert

Sichere Infrastruktur

EU-DSGVO konform

Server in Deutschland

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Allgemeines zum Datenschutz

Hat APPRENTIO® einen Datenschutzbeauftragten bestellt?2020-10-16T11:25:18+02:00

Jep. Selbstverständlich. Sogar eine Datenschutzbeauftragte 🙂

Bei der Beratung in Datenschutzfragen sowie für die Unterstützung als betriebliche Datenschutzbeauftragte setzen wir auf die ausgewiesene Expertise der Rechtsanwältin und IT-Expertin Carola Sieling.

Carola Sieling
Technologiewerft GmbH
c/o Kanzlei Sieling
Gurlittstraße 24
20099 Hamburg

Wenn du Fragen zum Thema Datenschutz bei APPRENTIO® hast, wende dich bitte an datenschutz@apprentio.de

 

 

Wie stellt APPRENTIO® sicher, dass mit der Auftragsverarbeitung betraute Teamitglieder mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz vertraut sind?2020-07-14T16:47:36+02:00

Zunächst einmal werden alle Teammitglieder von APPRENTIO® auf Vertraulichkeit bzw. den Datenschutz im Allgemeinen verpflichtet und mit den entsprechenden Konsequenzen im Falle eines Verstoßes vertraut gemacht. Das ist Standard.

Darüber hinaus werden regelmäßige Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen zum Umgang mit personenbezogenen Daten und Datenschutz durchgeführt und dabei auch auf gesetzliche Neuerungen wie die EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) eingegangen. Dafür sorgt unsere Datenschutzbeauftragte.

Datenschutz und IT-Sicherheit sind auch integrative Bestandteiel aller Team Jour-Fixes, regelmäßiger Besprechungen und Sprints. Dafür sorgt das gesamte Team. Sämtliche Aktivitäten und Maßnahmen werden geplant, im DSMS protokolliert und überprüft.

 

Was unternimmt APPRENTIO® auf organisatorischer Ebene noch, um den Schutz personenbezogener Daten und die Sicherheit der IT-Systeme zu gewährleisten?2020-07-14T16:47:26+02:00

Da die SOFTSTAIRS GmbH selbst über eine gültige ISO/IEC 27001 Zertifizierung verfügt, haben wir nachweislich ein gesteuertes Datenschutzmanagementsystem (DSMS) mit integriertem Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) implementiert.

Durch Workflows und Regelprozesse stellen wir sicher, dass wir APPRENTIO® sicher und nach aktuellstem Stand der Technik entwickeln, betreiben und supporten. Dabei streben wir eine kontinuierliche Verbesserung der Prozesse und Strukturen im Datenschutz und der Informationssicherheit an.

Neben der Bestellung unserer externen Datenschutzbeauftragten und der regelmäßigen Schulung der Teammitglieder haben wir zudem ein Datenschutz- und Informationssicherheits-Team eingerichtet sowie einen IT-Sicherheitsbeauftragten (CISO) beauftragt, um der Sicherheit bei allen Verarbeitungsprozessen und internen Vorgängen höchste Priorität beizumessen.

Des Weiteren arbeiten wir eng mit wesentlichen Entscheidungsträgern und Gremien im Datenschutz und der IT-Sicherheit zusammen und engagieren uns in bundesweiten Vereinigungen (z.B. bei der Allianz für Cybersicherheit).

 

Können wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit APPRENTIO® abschließen?2021-01-20T14:23:19+01:00

Na klar doch! Sowohl unsere Kunden als verantwortliche Stelle als auch wir als Auftragsverarbeiter sind nach Art. 28 EU-DSGVO sogar dazu verpflichtet, einen entsprechenden Vertrag zu schließen.

Dazu haben wir dir eine entsprechende AV-Vorlage inkl. TOM entwickelt, die wir dir zum Vertragsschluss im elektronischen Format anbieten. Die Vorlage findest du im Info-Center. Hier findest du auch weitere Informationen zu Datenschutz & IT-Sicherheit bei APPRENTIO®.

Wenn du deine eigene Vertragsvorlage zur Auftragsdatenverarbeitung nutzen möchtest, ist das natürlich kein Problem. Aber bitte habe Verständnis dafür, dass für die rechtliche Prüfung und das individuelle Ausfüllen zusätzlicher Aufwand bei uns entsteht, den wir dir in Rechnung stellen müssen. Die Konditionen hierfür findest du in der Preisliste (auch im Info-Center verfügbar).

 

Was passiert, wenn es zu einer Datenpanne bei APPRENTIO® kommt?2020-07-14T16:47:09+02:00

Autsch. Das sollte nicht passieren. Sollte es wider Erwarten dennoch zu einer Datenpanne bei APPRENTIO® kommen, bei der personenbezogene Daten eines Kunden betroffen sind und die Verletzung voraussichtlich zu einem Risiko für die Rechte und Freiheiten der Mitarbeiter*innen des Kunden führt, werden wir dies entsprechend der gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen unverzüglich dem betroffenen Kunden mitteilen, sodass dieser seinen gesetzlichen Mitteilungspflichten an die Aufsichtsbehörde und die Betroffenen nachkommen kann.

Unseren internen Regelprozess bei Datenpannen stellen wir dir im Info-Center zur Verfügung.

 

Ist die Anwendung nach den Maßgaben zum Datenschutz durch Technikgestaltung entwickelt und datenschutzfreundlich voreingestellt?2020-07-14T16:46:55+02:00

Ja. Darauf achten wir besonders. Datenschutz und Datensicherheit sind integraler Bestandteil unserer Produktstrategie und damit achten wir bei der Entwicklung unserer Funktionen bereits auf Prinzipien wie Datensparsamkeit sowie den Einsatz von Maßnahmen nach dem Stand der Technik zur Sicherstellung eines angemessenen Schutzniveaus. Das haben wir in internen Richtlinien manifestiert und „leben“ es innerhalb der agilen Softwareentwicklung.

Wir achten darauf, dass die Anwendung ein höchstmögliches Niveau an Datenschutzfreundlichkeit bei gleichzeitiger Nutzerfreundlichkeit erreicht. Das dauert zwar etwas länger, lohnt sich allerdings für alle Beteiligten.

Zudem sind die Einstellungen grundsätzlich so konzipiert, dass der Kunde sie nach seinen Bedürfnissen selbst anpassen kann. Um dies auch fortlaufend zu gewährleisten, haben wir zudem einen Prozess definiert, um gesetzliche Anforderungen kontinuierlich in den Produktentwicklungsprozess einzuspeisen und die Anwendung daraufhin in regelmäßigen Abständen zu überprüfen.

 

Ist die Anwendung APPRENTIO® konform nach der EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)?2020-07-14T16:46:43+02:00

Ja, APPRENTIO® erfüllt alle Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Unsere Organisation und die Software sind vollständig datenschutzkonform gemäß EU-DSGVO.

Du kannst sicher sein, dass wir die aktuellen gesetzlichen Anforderungen wie Datenschutz durch Technikgestaltung und datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 EU-DSGVO) oder auch die Unterstützung des Kunden bei der Wahrung der Betroffenenrechte wie Recht auf Löschung, Auskunftsrecht oder Recht auf Datenübertragbarkeit (Kapitel 3 EU-DSGVO) erfüllen und auch fortlaufend erfüllen werden.

Du kannst z.B.  die Daten der Nachwuchskräfte sowohl automatisch wie manuell löschen und Mitarbeiterdaten entweder anonymisieren oder komplett und sicher löschen. Aufgrund des Self-Service Ansatzes von APPRENTIO® können Nutzer zudem selbst direkt jederzeit Einsicht in ihre personenbezogenen Daten nehmen. Zudem können Mitarbeiter ihre Daten / Dateien komplett im maschinenlesbaren Format exportieren. Nutzer haben in ihrem Profil eigene Privatsphäre-Einstellungen und können Sicherheitseinstellungen (2FA, …) vornehmen.

Weitere Informationen dazu findest du in der Funktionsübersicht.

 

Verschlüsselung und Pseudonomisierung

Erfolgt die Übertragung von Kundendaten verschlüsselt?2020-07-14T16:46:25+02:00

Ja, alle personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten, die von der APPRENTIO®-Anwendung an einen Client oder zu anderen Plattformen übertragen werden, müssen mittels Transport Layer Security (TLS) verschlüsselt werden, insbesondere auch HTTPS. Damit muss zunächst eine gesicherte Verbindung zwischen den beiden Verbindungspartnern (Client und Server) aufgebaut werden, bevor eine Datenübertragung erfolgen kann.

 

Vertraulichkeit und Integrität

Wo werden die Daten gespeichert?2020-07-14T16:46:05+02:00

APPRENTIO® wird als Software-as-a-Service-Anwendung nicht bei dir in der eigenen IT-Infrastruktur installiert. Das Hosting erfolgt in sicheren Web-Clustern im Telehouse Rechenzentrum in Frankfurt am Main. Die genutzten Rechenzentren sind ISO-/IEC 27001 zertifiziert und erfüllen unsere hohen Anforderungen an die physische Sicherheit der Daten unserer Kunden.

Die IT-Infrastruktur managed unser langjähriger Hostingpartner maxcluster GmbH, einer der erfolgreichsten eCommerce-Hoster in Deutschland.

Weitere Informationen zu Datenschutz & IT-Sicherheit findest du im Info-Center.

 

Wer kann bei APPRENTIO® und dessen Dienstleistern auf Kundendaten zugreifen?2020-07-14T16:45:53+02:00

Grundsätzlich haben weder Mitarbeiter*innen in den Rechenzentren noch bei unserem Hostingpartner Zugriff auf die Daten unserer Kunden. Auf Seiten von APPRENTIO® nehmen nur unser Development-Team (serverseitig) sowie unsere Produktverantwortlichen und die Teammitglieder des Service-Teams (kundensystemseitig) anlassbezogen und nach vorheriger Zustimmung des Kunden Zugriff. Der ist notwendig, um bei der initialen Einrichtung des Accounts sowie bei der Bearbeitung von Serviceanfragen zu unterstützen. Die Vergabe von Zugriffsrechten erfolgt protokolliert und nach dem “Need-to-Know”-Prinzip. Zusätzlich ist der Zugriff auf Kundensysteme protokolliert.

 

Wie stellt APPRENTIO® sicher, dass keine Unbefugten Zugriff auf die Systeme des Kunden nehmen?2020-07-14T16:45:30+02:00

Wir setzen serverseitig ein host-basiertes Angriffserkennungssystem zur Überwachung von Parametern wie auffälligen Log-Einträgen, Signaturen bekannter Rootkits und Trojaner, Auffälligkeiten im Device File System, oder klassischen Bruteforce-Angriffen ein.

Diese Parameter werden regelmäßig auf Auffälligkeiten untersucht. Im Falle einer Auffälligkeit werden die zuständigen Teammitglieder im Betrieb und Entwicklung sofort informiert, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen (Security Monitoring).

Zudem werden anwendungsseitig alle wesentlichen Aktivitäten (dabei insbesondere Change-, Delete-, Update-Operationen) protokolliert, um unautorisierte Zugriffe und Veränderungen an Daten auf Anfrage nachweisen zu können.

 

Wie erfolgt die Benutzerauthentifizierung?2020-07-14T16:45:13+02:00

Zugänge erfolgen ausschließlich über personalisierte Benutzeraccounts, die eindeutig einer Person zugeordnet sind. Die Anmeldung erfolgt mit Benutzernamen und einem Passwort, welches bei initialem Login entsprechend der in der Anwendung implementierten sicheren Passwort-Richtlinie geändert werden muss. Zusätzlichem empfehlen wir unseren Kunden die Verwendung der 2-Faktor-Authentifizierung (2FA), um ein höheres Schutzniveau zu erreichen. Diese Einstellung kann für alle Personen global verpflichtend oder optimal vorgenommen werden.

Für alle Kunden, die die Funktion Single Sign-On (SSO) verwenden, erfolgt die Authentifizierung über den Authentifizierungsserver gem. SAML 2.0. Siehe hierzu auch die Beschreibungen in der Funktionsübersicht.

 

Wer hat Zugriff auf welche Daten auf Seiten des Kunden?2020-07-14T16:44:56+02:00

APPRENTIO® verfügt über Rollen- und kontextbezogenes Berechtigungssystem. Grundsätzlich sind die Zugriffsrechte so konzipiert, dass die Anforderungen des Art. 24 EU-DSGVO nach datenschutzfreundlichen Voreinstellungen gewahrt sind. Personen können immer nur die eigenen Daten einsehen.

Über den Kontext und/oder dezidierte Berechtigungen erhalten z.B. Nutzer in der Rolle „Ausbildungsteam“ Zugriff auf ausgewählte Daten der Nachwuchskräfte, die in „ihren“ Ausbildungsstationen eingesetzt sind. Die Berechtigung auf die Daten wird wieder entzogen, wenn die Nachwuchskräfte die Station wieder verlassen.

 

Verfügbarkeit und Belastbarkeit

Welche Mechanismen setzt APPRENTIO® ein, um die Verfügbarkeit zu gewährleisten?2020-07-14T16:43:46+02:00

Wir setzen insbesondere auf die geo-redundante Auslegung der Server-Infrastruktur (skalierbare Cluster-Strukturen) in Bezug auf Produktiv-Daten und Backups sowie die physische Sicherheit der Rechenzentren (bspw. unterbrechungsfreie Stromversorgung, Alarmanlage, Brandmeldeanlage etc.).

Darüber hinaus betreiben wir mit unserem Hosting-Partner ein kontinuierliches Kapazitätsmanagement zur Überwachung der genutzten und Verteilung notwendiger Ressourcen. Alle Dienste und Anwendungen stehen in einem Cluster auf mehreren Servern redundant bereit. Unser System erkennt jeden Ausfall automatisch und behebt diesen innerhalb einer Minute.

 

Wiederherstellbarkeit

Werden regelmäßige Backups durchgeführt oder müssen Kunden ihre Daten selbst sichern?2022-07-12T10:32:39+02:00

Wir setzen zur Gewährleistung einer angemessenen Verfügbarkeit ein Backup-Konzept für die Datenbank mit den darauf gespeicherten Daten des Auftraggebers sowie das Speichermedium mit entsprechenden gespeicherten Dokumenten nach dem Stand der Technik um. Wir erstellen tägliche Backups vom Dateisystem und allen Datenbanken, die für eine Dauer von vierzehn Tagen vorgehalten werden. Alle Backups werden über ein gesichertes Netzwerk auf einen externen Backupserver sicher übertragen und aufbewahrt.

Die Backups der Datenbank-Systeme werden ausschließlich verschlüsselt gespeichert. Damit ist keine Durchführung eigener Backups durch den Kunden notwendig. Es werden regelmäßige Restore-Tests durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Backups ordnungsgemäß gespeichert wurden und im Falle eines Falles wiederherstellbar sind.

 

 

Was geschieht mit den Kundendaten, wenn es zu einem Totalausfall unseres Systems, bspw. durch eine Naturkatastrophe oder Ähnlichem, kommt?2020-07-14T16:44:09+02:00

Im unwahrscheinlichen Fall eines Totalausfalls des Systems ist durch die redundante Auslegung der Rechenzentren (Produktiv- und Backup-Daten) sichergestellt, dass deine Daten nicht verloren gehen. In diesem Falle werden wir entsprechend unseres Notfallplans/ Disaster Recovery Konzepts die schnellstmögliche Wiederherstellung sicherstellen.

Zweckbindung

Wem gehören die Daten?2020-07-14T16:43:17+02:00

Na dir bzw. deinem Unternehmen natürlich. Der Kunde ist und bleibt “Herr der Daten” und verantwortliche Stelle im Sinne des Art. 24 EU-DSGVO. Dies bedeutet insbesondere auch, dass der Kunde für die Wahrung der Betroffenenrechte (Kapitel 3 EU-DSGVO) verantwortlich ist. APPRENTIO® ist Auftragsverarbeiter und verarbeitet deine Daten damit ausschließlich auf deine Weisung und zu den im Rahmen des Vertrags zur Auftragsverarbeitung geregelten Zwecke.

Das bedeutet konkret, dass APPRENTIO® Daten unter keinen Umständen an Dritte verkauft oder weitergibt. Davon ausgenommen ist eine Weitergabe an etwaig beauftragte Unterauftragnehmer, die im Rahmen des Vertrags zur Auftragsverarbeitung mit unseren Kunden geregelt ist.

Darüber hinaus behalten wir uns vor, ausschließlich vollständig anonymisierte Daten, beispielsweise zu Zwecken des Testens oder der Weiterentwicklung des Produkts, zu verwenden. Eine solche Anonymisierung erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Regelungen und berücksichtigt dabei den Stand der Technik sowie die Empfehlungen der Artikel-29-Datenschutzgruppe bzw. des Europäischen Datenschutzausschusses. Anonymisierte Daten bedeuten dabei, dass keinerlei Rückschluss auf Einzelpersonen oder Unternehmen gezogen werden kann. Damit besteht für unsere Kunden hierbei keinerlei Risiko.

Wir legen besonderen Wert darauf, den Datenschutz des Kunden zu wahren. Zusammen mit unserer Datenschutzbeauftragten Carola Sieling haben wir deshalb technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung implementiert, welche wir kontinuierlich weiterentwickeln. APPRENTIO® erfüllt alle Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung und ist als Organisation sowie als Software datenschutzkonform gemäß EU-DSGVO.

 

Was passiert mit den Daten, wenn der Kunde den Vertrag beendet oder APPRENTIO® den Geschäftsbetrieb einstellt?2020-07-14T16:43:31+02:00

Bei Beendigung der Geschäftsbeziehung können weisungsberechtigte Personen des Kunden die Herausgabe der Daten in einem maschinenlesbaren Format beantragen. Für einzelne Personen kann ein vollständiger Datenexport auch manuell angestoßen werden.

Anschließend werden die Daten nach Ablauf der vertraglich definierten Frist unwiederbringlich gelöscht. Grundsätzlich ergibt sich im unwahrscheinlichen Fall der Einstellung des Geschäftsbetriebs durch APPRENTIO® keine Abweichung hiervon, da der Kunde “Herr der Daten” und APPRENTIO® lediglich Auftragsverarbeiter ist und damit über die personenbezogenen Daten nicht anderweitig verfügen kann/ wird.

 

Verfahren zur Überprüfung der Sicherheit

Wie oft und durch wen wird die Sicherheit der Verarbeitung überprüft?2020-07-14T16:44:34+02:00

Wir führen regelmäßige (mindestens jährliche) Audits unserer Organisation, von Lieferanten/Dienstleistern und der Softwareentwicklung auf Basis der gesetzlichen Anforderungen zum Datenschutz sowie der internen ISMS-Richtlinien durch. Darauf aufbauend findet eine jährliche Managementbewertung der Maßnahmen/Ergebnisse statt.

Die Ergebnisse dieser Audits nehmen wir zum Anlass, um Maßnahmen zu ergreifen, unsere Dokumentationen, Prozesse, Strukturen oder Funktionalitäten sowie technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß PDCA-Zyklus (Demingkreis) weiterzuentwickeln.

 

Führt APPRENTIO® auch Schwachstellenscans und/oder Penetrationstests durch?2020-07-14T16:44:15+02:00

Ja. Wir führen regelmäßig interne Schwachstellenscans zur Überprüfung unserer Anwendung und Infrastruktur durch. Da uns die Sicherheit unserer Systeme und Anwendung und die Angriffserkennung äußerst wichtig ist, führt ein internes Dev-Team regelmäßige Penetrationstests durch, um unsere Systeme und Anwendungen auf Fehler und Schwachstellen zu untersuchen. Die Ergebnisse fließen in die jährliche Risikoanalyse mit ein.

 

Downloads und Links

Datenschutzhinweise für die APPRENTIO Anwendungen

Sonstige Datenschutzhinweise

Unterlagen für Datenschutzbeauftragte und die IT-Security

Weitere Informationen und Beschreibungen zum Datenschutz und IT-Sicherheit bei APPRENTIO findest du in unserer Knowledge Base.

Ansprechpartner:innen

Datenschutz-Team

Du erreichst unser Datenschutz-Team von Mo. bis Fr. von 09:00 – 17:00 Uhr.

+49 609 444 32  |  E-Mail schreiben

Security-Team

Du erreichst unser Security-Team von Mo. bis Fr. von 09:00 – 17:00 Uhr.

+49 609 444 32  |  E-Mail schreiben

Weitere Informationen und Kontaktdaten findest du in unserer Knowledge Base.

Hört sich interessant an?

INFOMATERIAL ANFORDERN
Nach oben